In Notfällen erreichen Sie uns 24 Stunden unter unserer Servicenummer: +49 (0) 171 3392974

  • Ganzheitliche Konzepte - individueller Schutz

Sachversicherungen

Schutz für Ihre Werte


Wie jeder Mensch sind auch Sie nicht vor Gefahren gefeit, die von außen auf Ihr Eigentum einwirken. Als Ihr Sicherheitsexperte schauen wir uns Ihr persönliches Risiko genau an und beraten Sie über notwendige und sinnvolle Absicherungen für Ihre Sachwerte (Gebäude, Betriebseinrichtung, Vorräte, Waren, Geräte etc.).

Die über unser Haus vermittelten Versicherungen – nationale und internationale Versicherungsprogramme – zeichnen sich vielfach durch Maklerwordings (J. L. Orth-Vertragswerke) aus, die weit mehr bieten als marktübliche Angebote.


Versicherbare Gefahren im Überblick

  • Hochwasser und Überschwemmung
  • Erdsenkung und Erdrutsch
  • innere Unruhen, böswillige Beschädigung, Streik oder Aussperrung
  • Sprinklerleckage
  • Erdbeben
  • All-Risk-Versicherung (Allgefahrenversicherung)

Feuer – FLEXA

Eine Feuerversicherung ist für Ihr Unternehmen ein unverzichtbarer Schutz. Kommt es bei einem Feuer zu einem (größeren) Brandschaden im oder am Betriebsgebäude, können Ihre Arbeitsprozesse in der Regel nicht reibungslos weiterlaufen. Steht Ihr Betrieb komplett oder in Teilen still (Betriebsstillstand, Betriebsunterbrechung, Ertragsausfall), lässt sich dies in der Regel nur mit erhöhtem Kostenaufwand auffangen.

Ist ein Brandschaden auszugleichen, sind in klassischen Feuerversicherungen sowohl der Wiederaufbau als auch beispielsweise Feuerlöschkosten mitversichert. Zu bedenken ist jedoch, dass herkömmliche Industrieversicherungen lediglich bei bestimmten Szenarien eintreten. Die typischerweise versicherten Gefahren werden unter dem Kürzel FLEXA zusammengefasst:

  • F – Fire (Brand),
  • L – Lightning (Blitzschlag),
  • EX – Explosion und
  • A – Aircraft (Anprall von Flugkörpern).
Versicherung Feuer

Extended Coverage für weitere Sachrisiken

Wer eine über die FLEXA-Versicherung hinausgehende Absicherung wünscht, kann sich über Deckungserweiterungen (EC-Versicherungen) informieren. Diese geben Ihnen als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, aus einer Anzahl von Gefahren diejenige(n) auszuwählen, die Sie versichern wollen.

Wir als Berater können bei der Entscheidung helfen. Das gilt natürlich auch für die Wertermittlung der zu versichernden Sachen. Darüber hinaus gehört es zu unserem Service, den Markt für Sie zu sondieren (Versicherungsvergleich, Versicherervergleich) und aus dem Angebot die Lösung mit den günstigsten Konditionen herauszufiltern.

Häufig von Unternehmen abgeschlossene und somit marktübliche EC-Deckungen sind Sturm und Hagel, Leitungswasser, Fahrzeuganprall, Rauch und Überschallknall sowie Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Beraubung. Im Rahmen weiterer EC-Deckungen können Sie Ihre Sachwerte zusätzlich gegen Elementarschäden und weitere Gefahren absichern. Dabei ist allerdings zu differenzieren zwischen Sachsubstanzversicherungen (kurz: Sach) und Betriebsunterbrechungsversicherungen (BU). Nicht immer sind beide Deckungsarten Marktstandard.


Sturm und Hagel

Versicherung Sturm, Hagel

Unwetter, auch schwere, treten seit Jahren vermehrt auf. In der Schadenbearbeitungsstatistik unseres Unternehmens tauchen Elementarschäden immer häufiger auf – oft mit schwerwiegenden Folgen. Die Stürme, die in der jüngeren Vergangenheit übers Land tobten, ließen zahlreiche Bäume auf Autos krachen oder deckten ganze Hallendächer ab; in einigen Regionen fielen riesige Hagelkörner vom Himmel, von denen kein Kfz und kein Gebäude verschont blieb.

Bei Großschaden-Szenarien wie den oben beschriebenen ist eine Betriebsunterbrechung in der Regel unabwendbar. Die Sturm-Betriebsunterbrechungsversicherung hat sich heute als Standarddeckung etabliert. Angesichts der oft aufwändigen Schadenbeseitigung empfiehlt es sich dringend, auf eine ausreichend bemessene Haftzeit zu achten. J. L. Orth berät Sie dazu gerne.


Leitungswasser

Die Leitungswasserversicherung ist besonders für Unternehmen zu empfehlen, für deren Arbeitsabläufe Wasser, Dampf oder andere Flüssigkeiten in größeren Mengen durch ein Leitungsnetz in den Büro-, Verwaltungs- und/oder Produktionsgebäuden transportiert werden müssen.

Eine Leitungswasser-Betriebsunterbrechungsversicherung wird in der Regel nur dann abgeschlossen, wenn das Risiko besonders exponiert ist. Sie gehört daher nicht zum Marktstandard. Da die Gefährdungslage erfahrungsgemäß jedoch oft unterschätzt wird, empfiehlt sich eine detaillierte und individuelle Beratung bei unseren Experten.


Fahrzeuganprall, Rauch und Überschallknall

Im Rahmen dieses Bausteins der EC-Versicherung sind die drei genannten Gefahren mitversichert. Dabei sind insbesondere Rauchschäden ein nicht zu unterschätzendes Risiko.

Es ist allgemein bekannt, dass eine starke Rauchentwicklung, etwa bei einem Schwelbrand, die Sachsubstanz aggressiv angreifen und mitunter erhebliche Verunreinigungen verursachen kann. Sind beispielsweise elektronische Großanlagen von Verrußungsschäden betroffen und dadurch dysfunktional, kann es für Sie teuer werden.

Weil Schäden durch Rauch, solange kein klassischer Brandschaden vorliegt (Zerstörung oder Teilzerstörung durch Feuer), bedingungsgemäß nicht als Feuerschäden gelten, wird diese Deckungserweiterung von Versicherungskunden häufig ausgewählt.

Da eine Betriebsunterbrechungsversicherung in dieser Sparte praktisch nicht nachgefragt wird, gehört diese nicht zu den marktüblichen Deckungen.


Einbruchdiebstahl, Vandalismus und Beraubung

Einbrüche, mutwillige Beschädigungen und Diebstahl sind Schadenszenarien, die vielen Unternehmern realistisch erscheinen. Dieser Baustein zählt daher erwartungsgemäß zu den marktüblichen erweiterten Deckungen.

Immer mehr Unternehmen sehen die Gefahr der Zerstörung von Betriebsmitteln durch Einbruch oder Vandalismus. Die Betriebsunterbrechungsversicherung in dieser Sparte etabliert sich zunehmend zum Marktstandard.

Versicherung Einbruch

Weitere EC-Deckungen

  • Schneedruck und Lawinen
  • Glasbruch
  • Hochwasser und Überschwemmung
  • Erdsenkung und Erdrutsch
  • innere Unruhen, böswillige Beschädigung, Streik oder Aussperrung
  • Sprinklerleckage
  • Erdbeben u. v. m.

All-Risk-Versicherung

Sei es für den umfassenden Bilanzschutz, für den Gesellschafter oder zur Entlastung gegenüber Shareholdern: Der Abschluss einer All-Risk-Deckung (Allgefahrenversicherung) kann sinnvoll sein.

Um das Prämienvolumen zu reduzieren, können Sie für Gefahren, deren Eintrittswahrscheinlichkeit als gering einzuschätzen ist, hohe Selbstbehalte vereinbaren. Wir beraten Sie, ob eine Allgefahrenversicherung für Ihr Unternehmen in Frage kommt und für welche Gefahren sich mitunter höhere Selbstbehalte lohnen.


Häufig gestellte Fragen

  • Welche Risiken erfasst die Sachversicherung?

    Die Sachversicherung bietet Versicherungsschutz gegen die o. a. Gefahren für die versicherten Sachen Gebäude, technische und kaufmännische Betriebseinrichtungen und Warenvorräte an den dokumentierten Versicherungsorten und darüber hinaus mit über dem Marktstandard liegenden Entschädigungsgrenzen auch an unbenannten Versicherungsorten (Außenversicherung) gegen alle versicherten Gefahren.

  • Was heißt Höchstentschädigung (HE) bzw. Jahreshöchstentschädigung (JHE)?

    Bei der HE handelt es sich um die maximale Entschädigungsleistung des Versicherers pro Schadenereignis.

    Eine JHE hingegen ist die maximale Entschädigung des Versicherers aus einem oder mehreren Versicherungsfällen pro Jahr (i. d. R. Kalenderjahr).

  • Welche Speziallösungen zur Sachversicherung sind über unser Haus erhältlich?

    J. L. Orth-Vertragswerk Sachversicherung

    Als Highlights seien hier die Übernahme schadenbedingter Mehrkosten, generelle Neuwertversicherung für alle in Gebrauch befindlichen oder gebrauchsfähigen Gegenstände, unbenannte Versicherungsorte (Außenversicherung) u. v. m. genannt.

    J. L. Orth-Vertragswerk Betriebsunterbrechungsversicherung

    Im Bereich BU halten wir für Sie ebenfalls viele Besonderheiten bereit, u. a.: Reduzierung von Ausschlüssen in der EC-Versicherung, Beweislastumkehr bei der Verletzung von Sicherheitsvorschriften, Obliegenheiten und Rückwirkungsschäden für alle Gefahren.


Kontakt aufnehmen

Kontakt aufnehmen

Sie haben Fragen zu Sachversicherungen?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf:

Telefon: 0911 5885-0

E-Mail: orth@jlo.de

 

Zum Kontaktformular